Supervision & Coaching

 

Streit im Team? Blockierte Prozesse? Schlechte Stimmung? Handlungsknoten?

Ziel von Supervision und Coaching ist eine nachhaltige Verbesserung von Arbeitsprozessen und -bedingungen im Zusammenspiel von Führungskraft, Team/Mitarbeiter und Organisation.

Kommunikation, Abläufe, Konflikte oder Selbstverständnis sind Schlagwörter, die häufig in Verbindung mit Beratungsgesuchen genannt werden. Abhängig vom Auftrag können Supervision und Coaching in unterschiedlichen Settings wirksam werden:

 

  • Mitarbeiter (Einzelcoaching),
  • Führungskraft (Führungskräftecoaching/ -entwicklung),
  • Team (Teamcoaching/ – entwicklung),
  • Organisation (Organisationsentwicklung /-beratung).

Supervision und Coaching sind reflexive Beratungsmethoden (im Gegesatz zu informativer Beratung), d.h. die Beratung erfolgt auf der Grundlage der Erkenntnisse, des Wissens und der Bedürfnisse der KlientInnen. Es wird gemeinsam auf dieser Basis analysiert, strukturiert, entzerrt und geordnet, neu-orientiert, geplant, überdacht und geklärt. Dies alles mit den Zielen: Handlungsoptionen zu erkennen, Ziele zu entwickeln, Strukturen zu definieren oder zu verbessern, Zusammenarbeit und Kommunikation miteinander zu verhandeln und die eigene Person zu entwickeln.

Eine sehr ausführliche Erklärung zu Geschichte, Definition, Nutzen, Qualität und Verfahren von Supervision und Coaching finden Sie in der Broschüre „Supervision. Ein Beitrag zur Qualifizierung beruflicher Arbeit“ der DGSV.